ÖDP/PU setzt auf bewährte Kräfte – Kreisrätin Claudia Wiest führt die Liste an

Die Landkreis-ÖDP und die Parteifreien Umweltschützer (PU) haben ihre gemeinsame Liste zur Kreistagswahl aufgestellt.

Dabei freute sich ÖDP-Kreisvorsitzender Matthias Baldauf insbesondere, dass sich 34 Frauen zur Kandidatur bereit erklärten und damit fast 50 Prozent der 70 Köpfe zählenden Liste stellen. So führt auch Kreisrätin Claudia Wiest, Schulleiterin in Aufhausen-Pfakofen, wieder die Liste an.

Unter den TOP 10 der Liste finden sich mit den Kreisräten Richard Wild aus Thalmassing, Dr. Reinhard Erös und Dr. Thomas Mauch, beide aus Mintraching, und Marktgemeinderat Josef Angerer aus Regenstauf weitere bewährte Kräfte.

Die ÖDP im Landkreis hat mit dem Widerstand gegen den SüdOstLink und den geplanten Steinbruch im fürstlichen Thiergarten bei Ettersdorf zwei Schwerpunkte ihrer aktuellen politischen Arbeit. "Bei beiden Themen geht es uns um den Erhalt unserer Heimat und sie sind daher unsere Herzensanliegen", so Baldauf.

Aus den von den Stromtrassen betroffenen Gemeinden stammen nun auch zahlreiche neue Kandidaten. Stellvertretend hierfür steht Brennberg
, wo bei Realisierung des SüdOstLinks das landschaftlich einmalig schöne Himmelthal von einer 40 Meter breiten Schneise durchschnitten wird. Nach Ansicht der ÖDP gehe dann neben wertvoller Natur auch ein Stück kulturelles Erbe verloren.
Auf der Kandidatenliste finden sich weiterhin die beiden Sprecher der Bürgerinitiative für den Erhalt des fürstlichen Thiergartens, Christian Graf und Paul Wiethaler. Ihr Ziel formuliert Wiethaler: "Zur Verhinderung des Granitsteinbruchs wollen wir den gesamten Thiergarten unter Naturschutz stellen".

Ein weiteres wichtiges Thema der ÖDP ist die Erstellung eines Verkehrskonzepts für den Großraum Regensburg. Hier hat man gemeinsam mit dem ÖDP-Stadtverband einen Arbeitskreis eingesetzt. "Denn die drängenden Verkehrsprobleme kann man nur in enger Zusammenarbeit von Stadt und Landkreis lösen", betont Baldauf. Vorrang hat für die ÖDP der Ausbau des ÖPNV. In den Stadtrandgemeinden komme zudem dem Ausbau des Radwegenetzes eine zentrale Rolle zu. In den ländlichen Gebieten will man die Bildung von Fahrgemeinschaften fördern. Hierzu sollen die Gemeinden Mobilitätsbeauftragte installieren.
Nach dem erfolgreichen, von der ÖDP initiierten Bienen-Volksbegehren verspüren die Ökodemokraten regen Zuspruch ihrer politischen Arbeit. Daher setzt man sich 5 Sitze im kommenden Kreistag als Ziel.

TOP 10 der Kreistagsliste ÖDP/PU:

Platz 1: Claudia Wiest, Aufhausen, ÖDP
Platz 2: Richard Wild, Wolkering, PU
Platz 3: Josef Angerer, Regenstauf, ÖDP
Platz 4: Dr. Reinhard Erös, Mintraching, PU
Platz 5: Christina Baldauf, Wenzenbach, ÖDP
Platz 6: Dr. Thomas Mauch, Mintraching, ÖDP
Platz 7: Dr. Katharina Del Bianco, Regenstauf, ÖDP
Platz 8: Thomas Holzmann, Donaustauf, ÖDP
Platz 9: Anna Uschold, Obertraubling, PU
Platz 10: Christian Graf, Ettersdorf, PU
Klick für großes Bild

Die ÖDP Regensburg Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen